Ein Mädchen hält beim Public Viewing in Köln die deutsche Flagge empor. Urheber: flickr.com/LordKhan (CC BY-NC_SA)

Das getrübte Sommermärchen

Anfang Juni dieses Jahres habe ich schriftlich die Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Bundesinnenminister Thomas de Maizière gebeten, mit Hilfe der eigenen Aktenlage bei der Aufklärung der immer wiederkehrenden Gerüchte um Ungereimtheiten im Zusammenhang mit der Weltmeisterschaft 2006 zu unterstützen.

Als Antwort bekam ich ein beschwichtigendes Schreiben und auch sonst eher schmunzelnde Kommentare von dritter Seite. Von Seiten der Bundesregierung habe ich kein Interesse vernommen, sich die offenen Fragen noch einmal anzuschauen.

Nun fällt es allen Beteiligten auf die Füße. So schön dieser Sommer im Jahr 2006 auch gewesen sein mag, dieses Sommermärchen hat leider auch viele Schatten.

Ich fordere eine lückenlose Aufklärung und höchstmögliche Transparenz. Die Herren Beckenbauer, Niersbach und Zwanziger sollen mit gegenseitigen Schuldzuweisungen aufhören und mit der Wahrheit rausrücken, damit der deutsche Fußball nicht weiter Schaden nimmt!

___
Anlagen:

Mein Schreiben an Merkel und de Maiziere zu WM 2006

Antwortschreiben von de Maiziere zu WM 2006

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld