Über mich

FÜR EIN LIEBENS- UND LEBENSWERTES BERLIN-MITTE

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

seit 2013 vertrete ich unseren vielfältigen Bezirk im Deutschen Bundestag. Das Wichtigste meines Mandats ist die Arbeit mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern aus unserem Wahlkreis Berlin-Mitte. Ich danke Ihnen für die zahlreichen Gespräche, Begegnungen und Anregungen, die ich in meine bisherige Arbeit einfließen lassen konnte.

Ich bitte um Ihr Vertrauen und Ihre Stimme, damit ich mich weiterhin im Bundestag gegen Armut und Ausgrenzung, für mehr Bildungsgerechtigkeit, Integration und ein friedliches sowie respektvolles Miteinander einsetzen kann.

Herzlichen Dank

Özcan Mutlu

http://www.gruene-bundestag.de/fraktion/abgeordnete_ID_4389869/abgeordnete/mutlu.html

 

FÜR EIN SOZIALES BERLIN

Armut führt zu Ausgrenzung und schlechteren Bildungs- und Teilhabechancen. 173.000 Berliner Kinder leben von Sozialleistungen.

  • Mehr Bildungsgerechtigkeit: Wir investieren in gute Bildung.
  • Weniger Armut: Wir stärken Familien, bekämpfen Altersarmut und schaffen soziale Sicherheit.
  • Bezahlbares Wohnen: Wir wollen bezahlbare Mieten, eine scharfe Mietpreisbremse und mehr sozialen Wohnungsbau.
  • Mehr Integration: Wir wollen eine kluge Integrationspolitik für ein friedliches und respektvolles Zusammenleben.

 

FÜR EIN DEMOKRATISCHES BERLIN

Die Bedrohung unserer Freiheit und Demokratie ist längst keine abstrakte Gefahr mehr. Wir müssen hierauf entschlossen und besonnen reagieren. Deshalb stärken wir Freiheitsrechte, aber auch Polizei und Justiz.

  • Berlin-Mitte lebt von Vielfalt: Niemand darf wegen der Hautfarbe, Herkunft, Geschlecht, religiöser Überzeugung oder sexuellen Orientierung diskriminiert werden.
  • Freiheit und Toleranz: Wir wollen eine effektive Sicherheitspolitik unter Wahrung der Bürgerrechte gegen jede Art von Extremismus.
  • Ein vereintes Europa ist Garant für Frieden und Sicherheit: Wir setzen uns für ein ökologisches, solidarisches und weltoffenes Europa ein.

 

FÜR EIN WIRTSCHAFTSSTARKES BERLIN

Wir verbinden Ökologie und Ökonomie. Erfolgreiche Wirtschaft ist erneuerbar, effizient und digital. Wir schaffen Jobs mit Zukunft, erschließen neue Wachstumsmärkte und bewahren unsere Lebensgrundlagen. Mit grünen Ideen schreiben wir schwarze Zahlen und tragen zum Klimaschutz bei.

  • Starker Mittelstand: Wir wollen faire Wettbewerbsbedingungen und fördern steuerlich kleine und mittlere Unternehmen, auch im Kiez.
  • Start-ups sind zentrale Wirtschaftsmotoren unserer Stadt: Wir bauen bürokratische Hürden ab und fördern zielgerichtet.
  • Digitalisierung: Wir investieren zehn Milliarden Euro in den Breitbandausbau. Wir nutzen die ökologischen Möglichkeiten, die sich für die Energie- und Verkehrswende durch intelligente Steuerung, Automatisierung oder Vernetzung ergeben.
  • TTIP und CETA stoppen: Wir fordern neue Verhandlungen auf transparenter Grundlage.

 

************************************************************

Persönliches

  • ÖzcanGeboren am 10. Januar 1968.
  • Seit 1973 in Berlin.
  • Verheiratet seit 1986, 2 Kinder.
  • Von September 1985 bis Februar 1989 Ausbildung zum Informationselektroniker an der TU-Berlin.
  • Von Oktober 1989 bis 1993 Studium an der TFH-Berlin, Fachbereich Elektrotechnik. Abschluss: Diplom-Ingenieur der Nachrichtentechnik.
  • Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin seit Oktober 1999, bildungspolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen und Mitglied des Ausschusses für Bildung, Jugend und Familie sowie Mitglied des Ausschusses für Europa- und Bundesangelegenheiten, Berlin-Brandenburg und Medien.

Politische Biografische

  • 2017: Direktkandidat für den Wahlkreis Berlin-Mitte für Bündnis 90/Die Grünen.
  • 2013: Wahl in den Deutschen Bundestag.
  • 2011: Wiederwahl ins Abgeordnetenhaus.
  • 2006: Wiederwahl ins Abgeordnetenhaus, mit Direktmandat.
  • 2001: Wiederwahl ins Abgeordnetenhaus.
  • 1999: Wahl ins Abgeordnetenhaus Berlin, mit Direktmandat.
  • 1992-1999: Mitglieder der Bezirksverordnetenversammlung Kreuzberg.
  • Seit 1990 Mitglied bei Bündnis 90/Die Grünen.

Mitgliedschaften, Ehrenämter und Gründungen

  • Pate des Projekts „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ der Werner von Stephan Oberschule.
  • Lesepate an Berliner Grundschulen.
  • Initiator der Städtepartnerschaft zwischen den Bezirken Kreuzberg und Kadiköy (Istanbul).
  • Mitbegründer der Deutsch-Türkischen-Europaschule.
  • Ehrenvorsitzender des Vereins Akdag e.V.
  • 2008: World-Young-Leader der BMW Quandt-Stiftung.
  • 2007: Israeli-German-Young-Leader der Bertelsmann Stiftung.
  • 2006: Marshall-Memorial-Fellow des German-Marshall-Fonds.
  • 2000: Young-Leader des American-Council Germany.
  • 1997-2001: Gründer von ImmiGrün e.V. und deren Sprecher von 1997-2001.
  • Mitglied des BSC Rehberge.
  • Mitglied des Vereins Moabit e.V.
  • Mitglied der Mitgliederversammlung der Heinrich-Böll-Stiftung.
  • Mitglied und Mitgründer des Fördervereins der Aziz-Nesin-Grundschule.
  • Gründungsmitglied des Fördervereins der Deutsch-Türkischen Europaschule sowie des Partnerschaftsvereins Kreuzberg-Kadiköy e.V.