Open Games Moscow 2014

Zu den vom 26.02. bis zum 02.03. in Moskau stattfindenden Open Games (das größte LGBTTI-Sportereignis in Russland) erklärt Volker Beck, innenpolitischer Sprecher und Özcan Mutlu, sportpolitischer Sprecher:

„Die internationale Sportgemeinschaft muss bei den Open Games mit darauf achten, dass Putin dieses Sportereignis nicht zu einem homophoben Jagdfest umwandelt. Es ist daher auch in der Verantwortung des deutschen Innen- und Außenministers, die Open Games im Blick zu haben. Dieses Sportereignis darf nicht durch Putin politisiert und durch Verhaftungen und Hürden gestört werden. Die Sicherheitsbehörden sind in der Pflicht, diese Veranstaltung zu schützen.

Den Open Games wünschen wir ein gutes Gelingen. Möge die oder der Beste gewinnen!“

Hintergrund:http://www.russianopengames.ru/otkroj_svoe_serdtse/

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld