Schulen fit für die Zukunft: Streichaktion mit Schülerinnen im Wahlkreis

Schulen sollen unsere Kinder auf die Zukunft vorbereiten. Doch das durchschnittliche Parkhaus ist in einem besseren Zustand als so manche Schule. Auch in vielen Berliner Schulen fehlt es am Nötigsten: bröckelnder Putz, schimmlige Wände, baufällige Turnhallen und miserable Sanitäranlagen sind keine Seltenheit.

Darauf machte nun Özcan Mutlu gemeinsam mit Silke Gebel und Stefanie Remlinger aus dem Berliner Abgeordnetenhaus in einer gemeinsamen Streichaktion aufmerksam. Zusammen mit Schülerinnen der Jahrgangsstufen 4/5 wurde ein Klassenraum an der Wilhelm-Hauff-Grundschule in Berlin-Wedding für das kommende Schuljahr verschönert.

Mit der Aktion soll deutlich gemacht werden, dass Bündnis 90/Die Grünen auf allen politischen Ebenen für gute Schulen arbeitet. Wir wollen Politik aus einem Guss. Kommunen müssen entlastet werden, der Bund muss sich finanziell stärker engagieren. dafür schlägt die grüne Bundestagsfraktion vor, mit einem Investitionsprogramm „10.000 Schulen fit für die Zukunft“ in Höhe von 10 Milliarden Euro die Kommunen als Schulträger bei der baulichen, energetischen und behindertengerechten Sanierung und den Ganztagserfordernissen der Schulen zu unterstützen. Finanziert werden können Maßnahmen für Barrierefreiheit und Inklusion, Voraussetzungen für ganztägige Bildungs- und Betreuungsangebote, Einbau von Mensen oder Küchen, für die Öffnung der Schule in den Stadtteil beziehungsweise in die kommunale Bildungslandschaft, Um- und Neubauten zur Bewältigung des demografischen Wandels, optimierte Medienverfügbarkeit und -nutzung in den Schulen und die energetische Schulgebäudesanierung.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld