Sportpolitik „Ich würde in Sotschi demonstrieren!“

Der neue sportpolitische Sprecher der Grünen, Özcan Mutlu, kritisiert schon vor der ersten Sportausschuss-Sitzung die Politik der Großen Koalition. Es seien „nichts als Floskeln im Koalitionsvertrag“ zu finden.

So sei die NADA-Förderung unkonkret, der Breitensport unterbelichtet und auch bei der Dopingverfolgung ließen die Regierungsparteien keinen genauen Schluss auf die Ziele ihrer Politik zu.

Zu den Olympischen Winterspielen nach Sotschi würde Mutlu lieber als Demonstrant auf die Straße gehen als ins Stadion. „Ich würde draußen mit den Protestierenden in einer Reihe stehen und deutlich machen: Sport ist wichtig, aber für die Belange des Sports dürfen wir weder die Umwelt noch die Menschenrechte opfern.“

Hier das ganze Radiointerview: http://www.deutschlandfunk.de/sportpolitik-ich-wuerde-in-sotschi-demonstrieren.1346.de.html?dram:article_id=272808

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld